7 Jahre »d’hoim« - Zeit für Veränderung: Neustrukturierung zum Jubiläum

„Alle 7 Jahre sollte eine Änderung erfolgen, so sagt man.“ Für Katica Schilling, der Inhaberin vom Pflegeservice „d’hoim“, sind das keine leeren Worte: Zum 7. Geburtstag des Pflegedienstes wurde innerbetrieblich umstrukturiert. „Wir haben die tägliche Arbeit noch besser aufgeteilt und auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt.“

 In drei Bereiche wurde der Pflegeservice eingeteilt – Pflegdienstleitung, Praxisanleitung und Qualitätsmanagment –, für jeden der Bereiche ist nun eine Bereichsleiterin zuständig, die für den jeweiligen Bereich verantwortlich ist und den Kunden als Ansprechpartnerin jederzeit kompetent zur Seite steht, Fragen beantwortet und berät. „Indem wir die Bereiche auf mehrere Schultern verteilen, erhöhen wir die jeweilige Kompetenz in diesem Bereich“, erklärt Katica Schilling, „das ist natürlich nicht nur für unsere Kunden von Vorteil, sondern auch für unser Team und für mich als Geschäftsführerin.“
 
Neben Pflegedienstleiterin Viola Panic wird Birgit Kirchner ihre Stellvertreterin. Diana Heuer und Jasmin Lind sind Praxisanleiterinnen, während Diana Kretschmar ab sofort als Qualitätsmanagementbeauftragte tätig ist. Katica Schilling selbst wird selbstverständlich weiter als Geschäftsführerin tätig sein sowie ebenfalls in der Pflegedienstleitung als Bereichsleiterin gemeinsam mit Viola Panic.
Natürlich orientiert sich die Arbeit – auch nach der innerbetrieblichen Neustrukturierung – nach wie vor am Pflegeleitbild, das nicht nur den Mitarbeitern von „d’hoim“ eine wichtige Anleitung für die alltägliche Arbeit ist, sondern auch den Kunden genau zeigt, auf welche Pfeiler sich die Arbeit des Pflegedienstes stützt: Transparenz und Kommunikation sind zwei der Schlagworte, aber auch, dass der Mensch in seiner Ganzheit stets im Mittelpunkt steht – mit all’ seinen Bedürfnissen körperlicher und psychischer Art, ganz gleich, welcher Nationalität er angehört, aus welcher Situation heraus er in Not geraten ist und aus welcher sozialen Konstellation er entstammt.
 
Wie jedes Jahr am 1. September ist das Firmenjubiläum auch ein Moment, in dem Katica Schilling die Entwicklung ihres Pflegedienstes Revue passieren lässt – von den Beginnen ihrer Selbstständigkeit, dem stetig wachsenden Kunden- aber auch Mitarbeiterstamm. „Aber grundsätzlich schauen wir natürlich nicht auf das Vergangene, sondern nach Vorne“, sagt sie. „Natürlich ist es toll, was wir in den vergangenen Jahren alles gemeinsam geschafft haben, und jeder Dank eines Kunden bestätigt uns in unserer Arbeit – aber das bedeutet für uns gleichzeitig, nicht nur den hohen Standard zu halten, sondern ihn weiter zu steigern – denn jeder Mensch hat das Recht, in Würde zu altern, hat das Recht, seine Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten.“ – Es ist genau diese Überzeugung, die sie vor 7 Jahren dazu veranlasst hat, sich selbstständig zu machen.

Pflegeleitbild (Auszug)

•  Der Mensch steht für uns in seiner Ganzheit (Körper, Geist, Seele und Soziales) im Mittelpunkt.
•  Wir bilden Pflegefachkräfte aus, sorgen für sozialkompetenten Nachwuchs in der Pflege. Wir sichern familiengerechte Arbeitsplätze für Mütter und Väter.
•  Durch unsere Kommunikationsstruktur und unser einheitliches Wirken garantieren wir gute Pflegequalität. Wir sind auch in unvorhergesehenen Situationen flexibel und schaffen Konzepte für die Wege aus der Not.Auch die Ausbildung von Pflegefachkräften ist als Grundsatz im Pflegeleitbild fest verankert: „Gerade im pflegerischen Bereich ist es von großer Bedeutung, dass der Nachwuchs solide und gründlich ausgebildet wird“, so Katica Schilling. Angesichts des demographischen Wandels in Deutschland ist es unbedingt notwendig, dass mehr Menschen den Beruf des Alten- und Krankenpflegers sozialkompetent ausüben. Daher ist es ihr besonders wichtig, bei „d’hoim“ auch familienfreundliche Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen, so dass auch Mütter und Väter die Gelegenheit haben, den Beruf zu erlernen bzw. auszuüben.
pflegeservice