»Den Tagen mehr Leben geben …« - »Leben e.V.« am 16. März gegründet

„Hilfe und Unterstützung anbieten für Menschen, die sich in schweren Lebenskrisen befinden“, so beschreibt Katica Schilling die Hauptaufgabe des am 16. März gegründeten Vereins „Leben e.V.“. Sie ist unter Anderen auch mit Irene Baum und Heidi Nowak Gründungsmitglied. Der Name des Vereins ist bewusst gewählt: Gerade weil er sich auch der Palliativversorgung widmet, stehen die positiven Aspekte des Lebens im Vordergrund; gerade auch dann, wenn man mit dem Tod konfrontiert ist. Der Verein, der seinen Sitz in Bad Friedrichshall hat, will Menschen, die sich in schweren Lebenskrisen befinden, zeitnah zur Seite stehen. „Nicht nur die Betroffenen selbst, auch deren Familienmitglieder sollen in die Beratung mit einbezogen werden“, erklärt Irene Baum, die wie Katica Schilling einen Pflegedienst leitet. Eine Neuerung in der speziellen ambulanten Palliativversorgung (SAPV) gibt den Rahmen für eine Möglichkeit, innerhalb der SAPV betreut zu werden. „Oft sind schwerkranke Menschen zwar medizinisch versorgt, aber seelisch und psychisch mit der Situation völlig überfordert“, erklärt Heidi Nowak, welche den Hospizdienst in Bad Friedrichshall leitet. Die Palliativversorgung dient dazu, die Lebensqualität eines Sterbenden zu erhalten, nicht mehr Heilung, sondern Linderung stehen im Vordergrund der ärztlichen Behandlung.

„Leben e.V.“ aber will mehr leisten als allein die pflegerische Betreuung zu gewährleisten: „Unser Ziel ist es, Menschen mit hoher Fachkompetenz medizinisch, pflegerisch, spirituell und sozialtherapeutisch zu begleiten und individuelle, fachbezogene Hilfe zu vermitteln und zu koordinieren“, so Katica Schilling.

Wer Mitglied im Verein »Leben e.V.« werden will, wendet sich bitte an d'hoim Pflegeservice Katica Schilling.

pflegeservice