Ausbildung ist die lohnendste Investition in die Zukunft - Der Pflegedienst »d’hoim« freut sich über neue Absolventen

 „Schon seit 2006 bilden wir konsequent und kontinuierlich Pflegekräfte aus und sind heute besonders stolz, dass über die Hälfte unserer Pflegefachkräfte ihre Aus­bildung in unserem Haus genossen hat“, so Katica Schilling. Aktuell machen Ale­xander Rube und Anastasia Ackermann ihr Examen und werden ab 1. August 2017 als frisch examinierte Pflegefach­kräfte ihre verantwortungsvolle Arbeit aufnehmen. Katrin Hennige ist bereits im 2. Jahr und damit auf dem besten Weg, mit den beiden gleichzuziehen. Außer­dem sorgen die Auszubildenden Esma Calkam und Miriam Soares Souza nach 1-jähriger Ausbildung demnächst als Altenpflegehelfer für die dringend be­nötigte Unterstützung im Tagesgeschäft. In einem Programm für Migranten bie­tet „d’hoim“ die Möglichkeit, nach einer 1-jährigen Vorbereitungszeit, die vor al­lem der Erlangung von Deutschkenntnis­sen dient, in die Ausbildung zur Pflege­kraft einzusteigen. Für Interessierte sind zudem ständig Praktikumsangebote vor­handen, die einen hervorragenden Ein­blick in die tägliche Arbeit in der Pflege geben. „Durch unseren neu geschaffenen Bereich der Tagespflege sind wir darüber hinaus jetzt auch in der Lage, im Rahmen einer schulischen Ausbildung die Weiter­bildung zum Beschäftigungstherapeuten anbieten zu können“, so Rolf Schilling weiter.

Nadine Wittich, hauptverantwortlich für die Tagespflege bei „d’hoim“ besitzt zu­dem die Fachkompetenz der gerontopsy­chiatrischen Fachkraft, und somit können auch die Außeneinsätze der Absolventen dieser 3-jährigen Ausbildung in diesem Bereich bei d’hoim absolviert werden. Carola Matthies, zuständig für die Pra­xisanleitung der Auszubildenden und die Einarbeitung neuer Mitarbeiter, freut sich mit dem gesamten Team auf neue Bewer­ber und Bewerberinnen für die Ausbil­dung zum examinierten Altenpfleger und zur examinierten Altenpflegerin. D’hoim bietet interessierten Bewerbern noch 2 of­fene Ausbildungsstellen ab 1.8.2017. Die Bewerbungsunterlagen hierfür können bis einschl. 30.6.2017 eingereicht werden.

Quelle: Zaber Bote 2017

pflegeservice