»Die Tagespflege« jetzt 5 Tage in der Woche »D’hoim« erweitert das Angebot und die Kapazitäten

Die neu errichtete Tagespflege des Brackenheimer Pflegeservices „D’hoim“ ist erfolgreich angelaufen, das Team ist eingespielt, und die Gäste fühlen sich in den optimal gestalteten, neuen Räumen sehr wohl und durch die Fachkräfte bestens betreut. Grund genug für Katica und Rolf Schilling, die Kapazitäten von bisher 3 Tagen in der Woche auf deren 5 zu erhöhen. „Selbst am letzten Samstag im Monat können wir bei mindestens 7 Anmeldungen für eine perfekte Betreuung sorgen und somit schon jetzt die ursprünglich geplanten Kapazitäten zur Verfügung stellen“, freuen sich die Eheleute, die sich ganz dem Engagement für die Altenpflege verschrieben haben.
Nadine Wittich, die hauptverantwortliche Mitarbeiterin in der Tagespflege, berichtet aus dem Alltag: „Durch die räumlichen Möglichkeiten und auch durch unsere Anerkennung für gerontopsychatrische Betreuung können wir die Gruppen sehr homogen zusammenstellen und damit den Bedürfnissen unserer Gäste optimal entgegenkommen.
Wir singen zusammen, lesen Geschichten oder auch aus Tageszeitungen vor oder machen Brettspiele. Und auch die Bewegung kommt nicht zu kurz, je nach den Möglichkeiten der einzelnen Gäste. Besonders schön ist die Tatsache, dass sich in der Tagespflege mitunter auch alte Bekannte wiedertreffen, die sich schon seit vielen Jahren nicht mehr gesehen haben, beste Voraussetzungen für gute Gespräche. Zu den Essenszeiten treffen sich alle wieder gemeinsam, also morgens zum Frühstück, zum Mittagessen, nachmittags gibt’s Kaffee und Kuchen. Selbst mit anpacken ist auch gefragt, so konnten zur Weihnachtszeit bereits gemeinsam ,Brötle‘ gebacken werden. Insgesamt bekommen wir ein hervorragendes Feedback, auch aus den planmäßig stattfindenden Abenden für die Angehörigen unserer Gäste.

Quelle: Zaber Bote Februar 2017

pflegeservice